Erfahrungsberichte

«Tue Gutes und rede darüber».

Viele tausend Nutzer haben ihr Gehör trainiert, lesen Sie selbst und werden auch Sie Teil der Erfolgsgeschichte.


Werden Sie KOJ-Hörtester


Testen Sie uns! Und schreiben Sie danach einen kleinen Text über Ihre Erfahrungen mit dem KOJ®Aufbautraining, dem KOJ®Gehörtraining oder der KOJ®Optimierung. Wir werden Ihren Text dann hier auf dieser Seite veröffentlichen. Denn viele Betroffene möchten nicht nur von uns hören, wie die Therapie wirkt, sondern von anderen Menschen, die selbst daran teilgenommen haben.



PFEIFFEN IM OHR …

19-April

ich hab das ja schon länger so ein leichtes pfeiffen im ohr schon als teenie und da ich eine der ersten walkmänner dauernd auf den ohren hatte der nun von auch schon erwähnten beats fast nahtlos abgelöst wurde sind meine ohren eigentlich im dauerbeschall das wird ja den pfeiffton eher anstacheln als besänftigen doch bis anhin störte der biestige ton aber nur wenn es ganz ruhig war aso so am abend im bett beim einschlafen sonst den ganzen tag nöd aber dann schon das hat das einschlafen nöd grad gefördert mit chilliger musik ganz leise konnte ich den ton aber oft überdecken doch seit einiger zeit ist der ton nun auch tagsüber gut zu hören  im büro bei gesprächen am tisch im tram überall und ziemlich penetrant so das ich langsam merke das mich der ton scho  ziemlich stresst entspannen in absoluter ruhe fast unmöglich …

» mehr lesen

also ging ich zum HNO arzt der machte verschiedene tests und schaute ins ohr und kam zum schluss das ich die hohen töne nicht besonders gut höre gegen den pfeifton genannt tinnitus kann man eigentlich nix machen wenn der schon so lange vorsich hin pfeifft entspannen und so ähnliche töne wie der pfeiffton hören das entschärft den ton im ohr  mmmhhhmmm das nützt mir ja nicht gerade viel seit ich das weiss habe ich das gefühl der ton wird immer lauter und nerviger jetzt nur nöd hysterisch werden sagte ich mir und befragte dr. google der breitete eine schlimmere leidensgeschichte nach der anderen von tinnitus betroffenen vor mir aus

dann fand ich eine website die hören trainiert ja das gehirn wird trainiert und verbessert dan das hören mmmhhhmmm aber ich hab ja keis hörproblem ich hab ja nur das pfeiffen ich hab mir durch die website gelesen und wusste da muss ich hin angerufen termin ausgemacht und dann sass ich da  staunte  schluckte leer und mein horizont wurde erweitert   mein pfeiffton hat die gleiche frequenz wie mein hörverlust  was hörverlust 😲 jezt hör ich tatsächlich falsch das kann doch nicht sein ich hör doch tiptop  spinnt der  tja doch die testergebnisse sprachen für sich  ich war SCHOCKIERT das kann doch unmöglich sein nach dem termin war ich fix und alle nöd nur wegen dem schockierenden ergebniss sondern auch weil mich die tests extrem ermüdet haben 😊

was ich da alles erfahren hatte muste ich erst mal verdauen  das pfeiffen im ohr hängt mit dem hörverlust zusammen da die töne in etwa gleich sind und das ohr die töne nöm hört und deshalb selber im ohr einen phantomton hört wie so phantomschmerzen am bein wenn das bein amputiert wird  tja und jetzt ? jetzt sitz ich da mit dem hörtrainer und hörgerätlis im ohr was ja am anfang die grösste katastrophe für mich war ich mit hörgeräten 😆 aber mal kurz gesagt ist gar nöd so schlimm ich hab mich ganz schnell an die dinger gewöhnt und spüre die gar nöm und es pfeifft nöm ja das war das allerbeste ich hatte tatsächlich die meiste zeit am tag kein pfeiffen in den ohren es war paradiesisch eifach ruhe nix zu hören keis pfeiffen keis tönen gar nix es war so entspannend ist es immernoch denn ich hab die gerätli immernoch und mach weiter fleissig das training jeden tag öppe eine halbe stunde das training ist sehr anspruchsvoll und braucht tatsächlich volle konzentration ein hörmemory zu lösen mit hintergrundgeräuschen die in etwa so laut sind wie in einer vollbesetzten kantine zur mittagszeit oder aus drei silben ein wort zusammensetzen natürlich auch in der vollbesetzten kantine oder ein hörbuch hören auch in der vollen kantine und nöd mit aussenlärmabschirmenden beats sondern 50cm von den lautsprechern entfernt und dabei das wort UND heraus zu hören und diese zählen  4stellige zahlen rückwärts einzutippen natürlich auch in im lärm so geht das weiter und wird immer anstrengender und lauter aber …

» schliessen

26-April

… es pfeifft nöm und das ist so herrlich drum mach ich da weiter bin allso voll im training  zuerst 20 tage lang und jetzt nochmals 40 tage  dann gehe ich wieder bei den koj’s vorbei und höre was der nette hörberater aus meinem harten training auswertet und wie es weitergeht auf alle fälle mit weniger pfeiffen ….😊

Lisa

SCHNELLER UND UNKOMPLIZIERTER SERVICE

Kurz und Knapp: Sehr freundliche, zuvorkommende Mitarbeiter am Empfang und kompetente Gehörtherapeuten.
Angenehme, gut ausgerüstete Besprechungszimmer.  Schneller und unkomplizierter Service bei spontanen, unangemeldeten Besuchen.

Herr L. Walser (1947)

SIE HABEN MICH WIDERSPRUCHSLOS ÜBERZEUGT

Um es vorwegzunehmen, was Sie an Begeisterung, Einsatz, Kooperation, Erfindergeist und Zielstrebigkeit mit der Umsetzung Ihrer Gehörtherapie-Idee an den Tag legen, übertrifft meines Erachtens manch Erstaunliches!

Dass ich mich dank Ihrer Unermüdlichkeit in die Reihe unzähliger, sehr zufriedener Kunden und Kundinnen stellen darf, hab ich dem grossen Glück zu verschreiben, dass ich beim Recherchieren zu Gesundheitsfragen im Netz auf Ihre Werbung gestossen bin, welche mich widerspruchslos überzeugte.

Auf die Frage, ob man das Gehör analog zum Augentraining optimieren könne, begleitete mich bis dahin lediglich die enttäuschende Antwort meines (ehemaligen) Akustikers. Wenige Woche nach meiner Recherche fand ich mich zum ersten Mal im KOJ-Zentrum Zürich ein. Was ich danach von Ihnen und Ihrem Team in Empfang nehmen durfte, übertrifft jeden Lotto-Gewinn!

» mehr lesen

Nach wenigen Trainingswochen musste ich im Unterricht nicht mehr nachfragen: “Was hast du gesagt; sprich bitte lauter!…ect.” Die für mich absolut umwerfende Erfahrung, die ich mit Ihrem Training erleben durfte, war, dass ich nach sechs Lektionen keine stündige Pause mehr einschalten musste, um das akustische Aufgenommene, “absickern” zu lassen.

Im Mai wurde mir bewusst wie viel Energie das Hören in meinem Leben absorbiert hat und wie wenig davon effizient umgesetzt wurde. Energie, die mir letztlich in anderen Lebensbereichen fehlte.  Alsbald stelle ich meinen unbeschwerten Gang durchs Leben fest. Meinem Mann entlastet das Training insofern, dass er Sätze noch ein Mal formulieren muss, anstelle sie zweimal zu wiederholen. Er sagte:” Hörst du dich nun selber besser, sprichst du leiser und ich habe das Nachsehen resp, Nachhören!” Eigenartigerweise fällt mir auf, dass ich parallel zur Optimierung ein viel besseres Zeitgefühl entwickelt habe. Ist das wohl erklärbar?

Die Tatsache, dass mich mit meiner Disposition ein doppelt- bis dreifaches Risiko an Demenz zu erkranken erwartet, mein Hörgedächnis grössere Schwächen aufweist und sich bei mir der Abbau der kognitiven Fähigkeiten rund drei Jahre früher einstellen wird, lässt mich aufhorchen. Handkehrum, dieser glasklare Blick in den Spiegel, erklärt er mir meine, lange Leitung, welche ich dank Ihrem vermittelten Wissen auf die Cross-Modale-Plastizität zurückführen kann, meine Müdigkeit, mein schlechtes auditives Gedächnis.

Im Juni wurde ich mit offenen Armen beim Jodlerclub Bielersee aufgenommen. Das Jodeln schult mein Hören, schenkt mir viel Atem, stabilisiert meine Seele und ermöglicht mir mentales Training, denn will ich beim Auftritt dabei sein, kann ich das nur, wenn ich die Texte auswendig singe. Vielleicht kann ich so dank des damit verbundene kognitive Trainings einige cm(3) Gehirnmasse vor frühzeitigem Untergang retten.

Herrn Wolff verdanke ich, dass er mein Hörsystem realitätsnah programmiert hat, so die Filterfunktion im Gehirn ermöglicht und reaktiviert hat. Obwohl mein Tinitus unverändert weiterpfeifft, womit ich problemlos leben kann, übertrifft die Verbesserung des Hörens sämtliche gewagten Hochrechnungen.

» schliessen

Tausend Dank für Ihr Wissen, das Sie mir anvertraut haben und Ihr umfassendes, äusserst wirksame Therapie.
Frau S. Maurer 

WEGWEISENDES TRAINING

Guten Tag, hier mein Erfahrungsbericht

Herr Wolf hat sich mit all meinen Problemen geduldig und verständnisvoll auseinandergesetzt (Tinnitus, Druckausgleich-Defizit, empfindliche Hautstelle in einem Ohr – eine Lösung hierfür finde ich sicher nur bei KOJ.

Interessant und wegweisend war das Hörtraining. Es hat mir klar gezeigt, wo weitere Schwächen im Zusammenhang mit meiner Höreinbusse liegen (z.B. Merkfähigkeit, Konzentration, Aufmerksamkeit).

Vielen Dank und auf Wiedersehen.
K.F., aus Z.



Datenschutz

Wir danken allen unseren Patienten für die vielen und detaillierten Erfahrungsberichte. Zum Schutz der Daten und der Persönlichkeit aller Teilnehmer haben wir und dazu entschieden, alle öffentlich gemachten personenbezogenen-Daten zu anonymisieren bzw. die Namen abzuändern.