FAQ


FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wir haben für Sie die am häufigsten gestellten Fragen zusammengestellt. Sollte Ihr Anliegen hier nicht aufgeführt sein freuen wir uns über Ihren Anruf!


JETZT ANRUFEN UNTER 0840 565 565

  • Ich kenne mich mit dem ganzen Bereich von Hörgerät, Training, Implantaten nicht aus, wie gehe ich am besten vor?
  • Kann die KOJ-Gehörtherapie mein Ohr heilen?
  • Was passiert bei der Gehöranalyse und was kostet diese?
  • Kann man das Gehirn tatsächlich nur einen Monat trainieren?
  • Wenn ich ein Hörgerät brauche, an wen wende ich mich dann am besten?
  • Muss ich mir nach der KOJ-Gehörtherapie ein Hörgerät kaufen?
  • Ich habe bereits ein Hörgerät, kann ich mich trotzdem bei Ihnen anmelden?
  • Wird mein Ohr durch das Tragen eines Hörgerätes schwächer?
  • Wenn ich noch gut höre, aber nicht mehr alles verstehe, können Sie mir auch dann helfen?
  • Können Sie meinen Tinnitus (Ohrgeräusche) heilen?
  • Was muss ich sonst noch wissen?
Ich kenne mich mit dem ganzen Bereich von Hörgerät, Training, Implantaten nicht aus, wie gehe ich am besten vor?

Dies geht den meisten unserer Interessenten so – deswegen raten wir Ihnen, bei einer ersten und kostenfreien Gehöranalyse, sich Klarheit zu verschaffen. Vereinbaren Sie dafür einen ersten Termin.

Kann die KOJ-Gehörtherapie mein Ohr heilen?

Hörschäden, die im Innenohr verortet sind, lassen sich nach dem heutigen Stand der Wissenschaft und Medizin nicht ursächlich heilen. Jedoch lassen sich Schäden im Mittelohr häufig operativ beseitigen und Defizite in der Hörverarbeitung lassen sich durch Training wieder verbessern. Unsere Gehör-Experten beantworten Ihnen kompetent und verständlich alle Fragen.

Was passiert bei der Gehöranalyse und was kostet diese?

Die Gehöranalyse ist der erste Schritt respektive der erste Termin mit unseren Gehör-Experten. Durch kurze und präzise audiologische Messungen wird völlig schmerzfrei und präzise Ihr aktuelles Gehör vermessen. Dabei wird gemeinsam mit Ihnen bestimmt, in welchem Bereich des Gehörs das Defizit liegt. Anschliessend wird für Sie ein individueller Therapieplan erstellt, um Ihr individuelles Therapiepotenzial bestmöglich zu erschliessen. Dieser Termin ist in jedem Fall für Sie kostenfrei.

Kann man das Gehirn tatsächlich nur einen Monat trainieren?

Dies kommt darauf an, wie lange die Hörminderung bereits wirksam ist und was der Auslöser war. In der Regel dauert ein vollständiger Gehöraufbau durchschnittlich 12 Wochen. Allerdings sind die ersten 4 Wochen Training eine Intensiv-Trainingsphase, in der erfahrungsgemäss die grössten Verbesserungen erzielt werden können.

Wenn ich ein Hörgerät brauche, an wen wende ich mich dann am besten?

Unsere Gehör-Experten werden nicht nur laufend in den Bereichen der Anatomie und der Gehörtherapie geschult, sondern auch im Fach-Bereich der verschiedenen Hörtechniken. Nach dem Training zeigen wir Ihnen die unterschiedlichen Vor- und Nachteile der verschiedenen Techniken und helfen Ihnen dabei, das richtige Hörgerät zu finden. Ebenso bleiben wir Ihr kompetenter und erster Ansprechpartner für alle Service-Arbeiten.

Muss ich mir nach der KOJ-Gehörtherapie ein Hörgerät kaufen?

Die kurze Antwort ist „nein“. Im Rahmen eines Aufbautrainings oder eines Optimierungstrainings stärken Sie Ihr Gehör ohne Hörgeräte respektive mit Ihren aktuellen Hörgeräten. Im Rahmen der KOJ®Gehörtherapie trainieren Sie Ihr Gehirn, während Sie zeitgleich darauf abgestimmte Hörgeräte erproben. Nach erfolgreichem Gehöraufbau bieten wir Ihnen an, dass Sie verschiedene Techniken im Alltag erproben können, um das richtige Hörgerät bestimmen. Eine Verpflichtung zum Kauf existiert nicht – Sie alleine entscheiden, ob und wenn ja, was für ein Hörgerät für Sie infrage kommt.

Ich habe bereits ein Hörgerät, kann ich mich trotzdem bei Ihnen anmelden?

Ja, gerade für Hörgeräte-Träger haben wir ein eigens darauf abgestimmtes Training zusammengestellt – die KOJ®Optimierung. Wir optimieren dabei Ihr Hörverstehen, indem wir Ihnen ein Training speziell auf Ihre bereits vorhandene Hörgeräte-Versorgung zuschneiden. Von Woche zu Woche wird sich dabei Ihr Hörverstehen verbessern. Auch nach dem erfolgreichen Optimierungstraining sind wir weiterhin für Sie da und bleiben Ihr erster Ansprechpartner rund um Ihr Gehör, Training oder die Hörgeräte-Technik.

Wird mein Ohr durch das Tragen eines Hörgerätes schwächer?

Ganz im Gegenteil. Ähnlich der Muskulatur ist der Körper darauf bedacht, dass die Strukturen, welche genutzt werden, aufgebaut und diejenigen, welche nicht genutzt werden, abgebaut werden. Durch das Tragen eines optimal eingestellten Hörgerätes zeigt sich in der Regel, dass der Hörverlust statisch bleibt. Das „Abwarten“ jedoch bedingt in der Regel einen nur noch weiteren und schnelleren Abbauprozess. Auch aus diesem Grund raten Experten, sich frühzeitig mit dem Thema Gehör zu befassen. Verschaffen Sie sich Klarheit bei einer ersten Gehöranalyse – vereinbaren Sie dazu einen individuellen Termin.

Wenn ich noch gut höre, aber nicht mehr alles verstehe, können Sie mir auch dann helfen?

In Zusammenarbeit mit Fachärzten und Spezialisten haben wir ein Training erstellt, das ganz ohne Hörgeräte funktioniert. Sie trainieren im Besonderen die kognitiven Fähigkeiten Ihres Gehörs, um so das Hörverstehen, die Merkfähigkeit, die Aufmerksamkeitslenkung und das Gedächtnis zu verbessern. Lassen Sie sich von unseren Gehör-Experten für das KOJ®Aufbautraining beraten.

Können Sie meinen Tinnitus (Ohrgeräusche) heilen?

Gross angelegte Studien zeigen, dass Tinnitus in den meisten Fällen mit einer nachlassenden Hörwahrnehmung einhergeht und oftmals ist dieser schleichende Verlust den von Tinnitus geplagten Menschen nicht bewusst. Mithilfe unserer speziellen audiologischen Messungen die bereits am ersten Termin, der Gehöranalyse, durchgeführt werden, verschaffen wir Klarheit. Im Rahmen der KOJ®Gehörtherapie erstellen wir für Ihre Bedürfnisse ein individuelles Training und stellen Ihnen alle erforderlichen Ressourcen zur Verfügung, damit Ihr Gehör aufgebaut wird. Dabei ist es ebenso das Ziel, dass wir dem Tinnitus den Raum nehmen und dieser immer weniger wahrgenommen wird.

Was muss ich sonst noch wissen?

Wir bemühen uns darum, alle Informationen so transparent als möglich zu präsentieren. Daher können Sie unsere Mitarbeiter jederzeit zu allen Themen befragen. Darüber hinaus finden Sie auf unserer Webseite das Impressum und die weitere Regularien.