Save the DateEINLADUNG ZUM ÄRZTE-SYMPOSIUM

Samstag 11. Februar 2023 im Dolder Grand Hotel Zürich

AnmeldungHerzlich Willkommen

Hier melden Sie sich kostenfrei an:

    Bitte melden Sie sich spätestens bis zum 31. Januar 2023 an, damit wir Sitzplätze und Bewirtung organisieren können. Ihre Teilnahme ist kostenfrei. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

    https://koj.training/wp-content/uploads/2022/01/UTZ_7527-Kopie-low.jpg

    Das KOJ hearing research center lädt Sie herzlich zum Ärzte-Symposium 2023 ein. Wir freuen uns, Sie über die neuesten Entwicklung der Therapeutischen Hörakustik zu informieren sowie Ihnen spannende Fachbeiträge rund um das Thema Gehör und Gehirn zu bieten.

    In den letzten Jahrzehnten hat sich der Bereich der Hörrehabilitation dramatisch verändert. Lag zunächst der Fokus der Ohrenärzte auf der chirurgischen Sanierung von Mittelohrpathologien, ging die Reise weiter über hörverbessernde Operationen.

    Parallel dazu entwickelten sich auch konventionelle Hörgeräte weiter – diese sind heutzutage mit modernster Mikroelektronik wahre Technologiewunderwerke.

    Mit dem Cochlea-Implantat als erste Sinnesprothese änderte sich das Ziel der chirurgischen Rehabilitation immer mehr in Richtung Audiologie und Physiologie und dem Verständnis von Hören als neuronale Leistung.

    Aus diesem Verständnis heraus sehen wir das Hörtraining als nächsten Baustein in der Versorgung Schwerhöriger – egal welcher Genese.

    Wir wollen Ihnen mit diesem Symposium einen Überblick über die aktuelle Versorgung von Schwerhörigen in der Praxis geben, sowie Chancen und wissenschaftliche Hintergründe der Therapeutischen Hörakustik darlegen. In einer anschliessenden gemeinsamen Podiumsdiskussion werden die Auswirkungen von Schwerhörigkeit bis hin zur Demenz thematisiert.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und den gemeinsamen Austausch!

    Was Sie erwarten dürfen:

    Fachbeiträge
    KOJ-Gehörtherapie kennenlernen
    Kollegialer Austausch
    Wunderbares Ambiente

    AgendaIch freue mich auf unser Kennenlernen

    Ich lade Sie herzlich zu unserem Ärzte-Symposium am Samstag 11. Februar 2023 ein. Freuen Sie sich auf spannende Fachbeiträge und Podiumsdiskussionen im wunderschönen Ambiente des Dolder Grand Hotel Zürich.

    https://koj.training/wp-content/uploads/2022/08/JPS.png

    Dipl.-Ing. Jan-Patric Schmid

    9.30 Uhr
    Begrüssung
    Das KOJ hearing research center heisst Sie herzlich Willkommen zum Symposium 2023
    9.45 Uhr
    Fachbeitrag
    Dr. med. Marc Unkelbach - Schwerhörigkeit und die KOJ®Gehörtherapie aus Sicht des Ohrenarztes und deren Einsatz in der Praxis
    10:30 Uhr
    Fachbeitrag
    Dr. Michael Schulte - Ergebnisse der wissen- schaftlichen Studie über die KOJ®Gehörtherapie
    11:15 Uhr
    Kaffeepause
    Nutzen Sie die Gelegenheit um die KOJ®Gehörtherapie an den Infoständen selbst auszuprobieren
    11:30 Uhr
    Podiumsdiskussion
    Aus dem Alltag der Patienten - Betroffene berichten über ihre Erfahrungen mit der KOJ®Gehörtherapie
    12:15 Uhr
    Podiumsdiskussion
    Prof. Dr. Josef Kessler - Schwerhörigkeit und Demenz sowie Vorstellung des gemeinsamen Forschungsprojekts digital-cognitve-diagnostic der Uniklinik Köln und KOJ HRC
    13:00 Uhr
    Apéro
    Wir laden zum gemeinsamen Apéro riche ein und verabschieden anschliessend
    9.30 Uhr
    Begrüssung
    Das KOJ hearing research center heisst Sie herzlich Willkommen zum Symposium 2022
    9.45 Uhr
    Fachbeitrag
    Dr. med. Marc Unkelbach - Die KOJ®Gehörtherapie aus Sicht des Ohrenarztes und deren Einsatz in der Praxis
    10:30 Uhr
    Fachbeitrag
    Prof. Dr. Dr. med. habil. Christian Milewski - Eingriffe im Ohr: Wie moderne Ohrchirurgie den Alltag des Patienten verbessert
    11:30 Uhr
    Kaffeepause
    Nutzen Sie die Gelegenheit um die KOJ®Gehörtherapie an den Infoständen selbst auszuprobieren
    12:00 Uhr
    Podiumsdiskussion
    Prof. Dr. Josef Kessler - Wie hängen Schwerhörigkeit und Demenz zusammen?
    13:00 Uhr
    Apéro Riche
    Wir laden zum gemeinsamen Apéro ein und verabschieden anschliessend
    https://koj.training/wp-content/uploads/2022/06/220517_Lizenznehmer_Broschuere.jpg

    Die smarte Wirkungsweise der KOJ®Gehörtherapie

    Von Grund auf wurde die KOJ®Gehörtherapie digital, als adaptives E-Learning entwickelt. Das Ergebnis ist das mit Abstand smarteste auditorische Training. Das Programm erklärt sich fast von selbst und gestaltet die Übungen und Methodik spezifisch für jeden Kundentyp. Die Handhabung ist so einfach, dass auch der bisher älteste Kunde mit über 100 Jahren das Training spielend einfach absolvieren konnte. Die einzigartige dreidimensionale Soundtechnologie gestützt mit audio-visuellen Stimulationen, lässt den Kunden in eine realitätsnahe Umgebung eintauchen und sorgt für ideale Trainingsbedingungen. Dadurch werden auch im Alltag und vor allem mit Hörgeräten schnell und nachweislich Fortschritte erzielt. So wundert es nicht, dass über 97% der Kunden die Gehörtherapie weiterempfehlen wollen.
    97% Weiterempfehlung
    wissenschaftlich fundiert
    für Jung bis Alt geeignet
    spielend einfach nutzbar

    ReferentenIhre Referenten freuen sich auf Ihre Teilnahme

    9.30 Uhr

    Dipl.-Ing. Jan. Patric Schmid

    Diplom-Ingenieur und Entwickler der KOJ Trainingssoftware. Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkt eLearning und Anwendung von KI im Bereich der medizinischen Hörrehabilitation.

    9.45 Uhr

    Dr. med. Marc Unkelbach

    Dr. Unkelbach ist Facharzt für HNO in München, Frankfurt und Stuttgart. Er ist Gründer und Mehrheitsgesellschafter von HNOmedic dem grössten deutschen HNO-Verbund.

    10.30 Uhr

    Dr. Michael Schulte

    Projektleiter Audiologie am Hörzentrum Oldenburg. Als An-Institut der Universität Oldenburg bündelt es 25 Jahre Erfahrung in der Entwicklung audiologischer Mess- und Anpassverfahren sowie der Durchführung evidenz- und nutzerbasierter Evaluationsstudien.

    12.15 Uhr

    Prof. Dr. Josef Kessler

    Klinischer Neuropsychologe (GNP), Psychologischer Psychotherapeut, Leiter der Arbeitsgruppe Neuropsychologie an der Uniklinik Köln. Seit 40 Jahren in der Demenzforschung tätig.

    [bold_timeline_item_button title=»Expand» style=»» shape=»» color=»» size=»inline» url=»#» el_class=»bold_timeline_group_button»]