DAS TRAINING HAT MICH RESTLOS ÜBERZEUGT

18. April 2018 by Andreas Koj
neuer-MA-1200x1200.jpg

Seit 2 Jahren machte mir ein Tinnitus zu schaffen. Insbesondere wenn ich im hektischen Arbeitsalltag eine Ruhepause einlegen oder in meiner Freizeit ein klassisches Konzert geniessen wollte, machte sich dieser Störefried im Ohr unerträglich laut bemerkbar. Ein Inserat des KOJ-Instituts für Gehörtherapie weckte mein Interesse. Anfänglich war ich skeptisch: Was hat Tinnitus, Gehörverlust und Gehirntraining miteinander zu tun? In einem sehr aufmerksamen Erstgespräch konnte mir der Hörakustiker Herr Titz die Zusammenhänge plausibel und nachvollziehbar erklären.

Die Ergebnisse/Auswertung der ersten Hörtests vor dem Gehirntraining empfand ich als deprimierend für mein Alter. Ich konnte mir kaum vorstellen, dass sich in bloss 21 Tagen à je 60 Min. Trainingszeit viel ändern konnte, war aber neugierig und begann mit meiner Arbeit mit dem Lerncomputer.

» mehr lesen

Übungen, die ich bei Trainingsbeginn als absolut unlösbar (und für mein damaliges Empfinden als Zumutung) empfand, konnte ich ab der 19 Trainingseinheit gelassen und mit gutem bis sehr gutem Resultat lösen. Das hat mich begeistert. Ebenso faszinierte mich die Vielfalt der verschiedenen Übungssequenzen, die sich je nach Lernerfolg automatisch dem Lernstand anpassen. Das KOJ-Gehörtraining hat mich restlos überzeugt und ich habe es bereits weiteren Personen aus meinem Bekanntenkreis weiter empfohlen. Bei mir hat das Training nicht bloss gewisse Gehirnareale trainiert und wieder plastischer gemacht, sondern auch mein Denken geschärft, wie ich im Alltag das Erlernte weiter verfeinern kann. Herzlichen Dank an die Entwickler und das ganze KOJ-Team.

» schliessen

Herr Danièle Florence (1965)